Archivierter Artikel vom 31.03.2020, 14:52 Uhr
Göteborg

Teamumstellung

Dota-Team Alliance trennt sich von deutschem Spieler Fata

Das schwedische Dota-2-Team Alliance hat sich von seinem Deutschen Kapitän Adrian „Fata“ Trinks sowie Neta „33“ Shapira getrennt. „Ich bin sehr dankbar für alles, was Fata und 33 mit unserem Team erreicht haben“ schrieb Alliance-Gründer Jonathan „Loda“ Berg in einer Mitteilung.

Fata
Fata (r.), damals noch bei Team Secret, während der Weltmeisterschaft 2018.
Foto: Valve Corporation/dpa

Der 32-jährige Schwede war früher selbst bei Alliance als Spieler aktiv und gewann mit dem Team in einem legendären Finale die zweite Dota-2-Weltmeisterschaft. „Als die beiden im September zu uns stießen, wussten wir, dass sie sich beweisen wollten. Wir könnten mit ihren bisherigen Ergebnissen nicht zufriedener sein.“

Nach eigener Angabe sahen Fata und 33 die Maßnahmen nicht kommen. „Dies war für mich eine Überraschung und ich bin ziemlich enttäuscht, da wir das Team damals gemeinsam aufgebaut haben“, teilte Fata seinen Fans auf Twitter mit. Er habe vor, nach einer kleinen Pause mit 33 ein neues Team aufzubauen.

Mehr Informationen zu den neuen Spielern, die die Lücken im Kader von Alliance füllen werden, versprach das Team in den folgenden Tagen.

Loda