Archivierter Artikel vom 23.05.2021, 19:05 Uhr
Kopenhagen

Zweiter Platz

Deutsche E-Sportler qualifizieren sich für FIFAe Nations Cup

Deutschland hat in der europäischen Qualifikation für den FIFAe Nations Cup den zweiten Platz geholt.

FIFAe Nations Cup in Kopenhagen
Die FIFA-Profis Umut und DullenMIKE qualifizieren Deutschland für das Finalturnier des FIFAe Nations Cups in Kopenhagen.
Foto: Steffen Trumpf/dpa

Im Finale scheiterten Umut „Umut“ Gültekin und Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen an England. Doch auch der zweite Platz reichte zur Qualifikation für das Finalturnier in Kopenhagen.

In der Gruppenphase belegte Deutschland noch Rang zwei hinter Rumänien. In der K.o.-Phase spielten sich Umut und DullenMIKE dann in engen Partien bis in die Endrunde. Im Viertelfinale ging es gegen Schweden bis in das dritte Entscheidungsspiel, in dem sich Umut auf der Playstation gegen Oliver „Oliboli“ Uttgren durchsetzte (2:3 n.E.; 3:2 n.E.; 3:2).

Auch im Halbfinale gegen Portugal musste das deutsche Team im Entscheidungsspiel zittern – Umut gewann erst im Elfmeterschießen gegen Diogo „Tuga“ Pombo (2:4; 4:1; 3:2 n.E.). Im Finale war dann Schluss – gegen die Engländer Tom „Tom“ Leese und Donovan „Tekkz“ Hunt verlor Deutschland auf beiden Konsolen (1:3; 0:2).

Vom 20. bis 22. August spielen die 24 qualifizierten Nationen aus allen Regionen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen um den Titel. Der DFB zeigte sich auf Twitter nach der Quali zuversichtlich: „Überragende Leistung, DullenMIKE und Umut“ und weiter, „in knapp drei Monaten geht's dann nach Kopenhagen – Dort schlagen wir zurück“.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-715907/3

Turnierseite

Twitch VOD Finaltag, DFB-Stream

Tweet vom DFB

Tweet mit qualifizierten Nationen aus Europa