Archivierter Artikel vom 05.03.2020, 13:35 Uhr
Hamburg

Boxen

Streit beigelegt: ZDF zeigt zweiten Kampfabend mit Universum

Das ZDF wird entgegen ersten Bekundungen doch eine zweite Veranstaltung mit dem Hamburger Boxstall Universum übertragen.

Box-Promoter
Ismail Özen-Otto vom Hamburger Boxstall Universum.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

„Wenn Artem Harutyunyan wieder fit ist, gibt es den zweiten Boxabend im ZDF“, sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. Universum-Promoter Ismail Özen-Otto ergänzte: „In meiner ersten Verärgerung bin ich über das Ziel hinausgeschossen. Wie ich jetzt weiß: Meine Vorwürfe beruhen auf Missverständnissen.“

Zwei Wochen zuvor hatte das ZDF informiert, keine weitere Veranstaltung mehr übertragen zu wollen. Grund dafür sei, dass man sich nicht auf die Boxer in den Hauptkämpfen für die zweite gemeinsame Veranstaltung habe verständigen können. Zudem sei die Resonanz beim ersten Boxabend am 9. November vergangenen Jahres mit 820.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 8,2 Prozent ernüchternd gewesen. Die Kämpfe waren allerdings erst um 0.30 Uhr ausgestrahlt worden.

Den Hauptkampf vor vier Monaten hatte der Hamburger Artem Harutyunyan gegen den Russen Islam Dumanow bestritten. Um den Olympia-Dritten Harutyunyan als Universum-Hauptkämpfer und dessen Vermarktungspotenzial war Streit entbrannt. Derzeit kann der gebürtige Armenier wegen eines gebrochenen Daumens nicht boxen.

Universum-Boxstall

Kampfbilanz Harutyunyan