Lausanne

Sportpolitik

Nach Olympia-Aus: Cas weist Berufung von Box-Verband ab

Von dpa
Cas in Lausanne
ARCHIV - Der Internationale Sportgerichtshof hat eine Berufung des Box-Weltverbandes zurückgewiesen. Foto: Dominic Favre/epa/dpa

Der Box-Weltverband wurde im Sommer vergangenen Jahres vom IOC ausgeschlossen. Nun entscheiden die obersten Sportrichter über den erneuten Einspruch dagegen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Lausanne (dpa). Der Box-Weltverband Iba bleibt aus dem olympischen Kreis ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne wies die Berufung der Iba gegen eine entsprechende Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees aus dem Sommer vergangenen Jahres zurück.

Nach einer Anhörung der Parteien und deren Rechtsvertretern am 16. November 2023 bestätigte der Cas die Gründe des IOC für den Ausschluss des Box-Verbandes. Dabei war es unter anderem um finanzielle Transparenz und Nachhaltigkeit sowie die Integrität der Schiedsrichter gegangen.

Die Qualifikation für die Spiele in Paris in diesem Jahr und die olympischen Kämpfe liegen in den Händen einer vom IOC eingesetzten Taskforce – wie schon zuletzt bei Olympia in Tokio. Es hat sich allerdings mit World Boxing auch schon ein neuer Weltverband gebildet. Dieser bemüht sich um die olympische Anerkennung.

© dpa-infocom, dpa:240402-99-541383/2