Archivierter Artikel vom 14.09.2019, 15:22 Uhr
Jekaterinburg

Amateurboxen

Deutsches Duo verpasst WM-Achtelfinale

Salah Ibrahim und Andrej Mersljakov haben bei den Amateurbox-Weltmeisterschaften im russischen Jekaterinburg den Einzug in das Achtelfinale knapp verpasst.

Salah Ibrahim
Hat das WM-Achtelfinale verpasst: Fliegengewichtler Salah Ibrahim. Foto (Archiv): Christophe Gateau
Foto: Christophe Gateau – dpa

Fliegengewichtler Ibrahim verlor 2:3 gegen Jo Sehyeong aus Südkorea. Mersljakov unterlag in seinem Mittelgewichtskampf dem an Nummer fünf gesetzten Brasilianer Hebert da Conceicao Sousa ebenfalls 2:3.

Der an Nummer sieben gesetzte Ibrahim schied äußerst unglücklich aus. In einem teilweise wilden Kampf gewann der Münsteraner zwar zwei der drei Runden, verlor am Ende das Duell aber knapp. Ausschlaggebend war die zweite Runde, die einstimmig an den Koreaner ging.

Mersljakov dominierte und gewann zwar die erste Runde. Doch dann geriet der Amberger immer mehr ins Hintertreffen, hatte dem Druck des Brasilianers nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Damit sind von acht gestarteten deutschen Boxern noch vier in Jekaterinburg vertreten. Die WM dauert bis zum 21. September.

WM-Zeitplan

WM-Teilnehmer