Belgrad

Weltmeisterschaft in Belgrad

Box-WM: Protest nach Tiafack-Niederlage abgewiesen

Der Protest der deutschen Mannschaft gegen die Wertung des Kampfes von Nelvie Tiafack aus Köln gegen den Russen Mark Petrowski bei der Box-WM in Belgrad ist abgewiesen worden.

Protest abgelehnt
Der Protest des deutsche Teams gegen die Niederlage von Superschwergewichtler Nelvie Tiafack (r) wurde abgelehnt. (Archivbild).
Foto: Martin Rickett/PA Wire/dpa

Nach Ansicht des Überprüfungsgremiums sei kein Verstoß gegen die Wertungsregeln festgestellt worden. Petrowski hatte das Duell im Superschwergewicht mit 3:2 Punktrichterstimmen gewonnen. Die deutsche Teamleitung hatte dagegen einen knappen Sieg Tiafacks gewertet.

Von den zwölf deutschen Boxern, die in der serbischen Hauptstadt im Ring standen, ist nur noch Mittelgewichtler Kevin Boakye-Schumann dabei. Der in Schwerin trainierende Hamburger steht im Achtelfinale des Turniers.

© dpa-infocom, dpa:211101-99-817464/2

WM-Team DBV

Wettkampfplan