Hamburg

Basketball-Bundesliga

«Hamburger Abendblatt»: Towers verkaufen ihren Namen

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers steht vor einem millionenschweren Deal, berichtet das «Hamburger Abendblatt».

Von dpa
Hamburg Towers
Marvin Willoughby, Geschäftsführer des Basketball-Bundesligisten Hamburg Towers.
Foto: DPA/Georg Wendt

Hamburg (dpa). Die Hanseaten sollen nach Informationen der Zeitung ihre Namensrechte an Umweltdienstleister Veolia verkaufen. Damit könnte der Verein künftig Veolia Hamburg Towers heißen.

Towers-Geschäftsführer Marvin Willoughby hatte in den Monaten zuvor betont, die Namensrechte für mindestens eine Million Euro verkaufen zu wollen. Der Verein hält sich noch bedeckt, will erst am 22. Juli bei einer Pressekonferenz Aufschluss über die Neuerung geben.

© dpa-infocom, dpa:220720-99-94506/2