Chemnitz

Basketball

Chemnitz erreicht trotz Niederlage das Europe-Cup-Finale

Von dpa
Niners Chemnitz
ARCHIV - Die Niners Chemnitz stehen trotz einer Heim-Niederlage gegen Bilbao im Europe-Cup-Finale. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild

Erstmals in seiner Vereinsgeschichte steht der Bundesligist aus Sachsen in einem europäischen Endspiel. Den Grundstein hatten die Niners mit ihrem 98:73-Erfolg vor einer Woche in Bilbao gelegt.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Chemnitz (dpa). Die Basketballer der Niners Chemnitz haben erstmals in ihrer Vereinsgeschichte das Endspiel um den Europe Cup erreicht. Die Sachsen verloren zwar auf heimischem Parkett gegen Bilbao Basket mit 73:82 (36:39), hatten aber beim 98:73-Erfolg im Hinspiel im Baskenland bereits den Grundstein für den Einzug ins Endspiel gelegt.

Im Finale trifft der Zweite der Bundesliga auf den türkischen Vertreter Bahcesehir Koleji aus Istanbul. Das Hinspiel findet am 17. April in Chemnitz statt, das Rückspiel am 24. April in der Türkei.

Die meisten Punkte für die Niners im Halbfinal-Heimspiel erzielten Wesley van Beck, Kaza Kajami-Keane (je 12), Jeff Garrett (11), Tylor Ongwae und Ousman Krubally (je 10). Den größten Anteil am Erfolg der Gäste hatten Melvin Pantzar (15), Kristian Kullamae (14), Keith Hornsby (11), Trygvvi Hlinason und Thijs de Ridder (je 10).

Die Gastgeber lagen zwar schnell mit 0:4 (2.) zurück, erspielten sich aber nach sechs Minuten eine 14:9-Führung, die zunächst bis zum 29:24 (12.) Bestand hatte. Die Spanier gaben aber nicht auf und lagen zum Seitenwechsel mit drei Punkten vorn. Beim 53:47 (27.) hatten die Gastgeber jedoch für eine Vorentscheidung in diesem Duell gesorgt und ließen es danach ruhiger angehen.

© dpa-infocom, dpa:240403-99-553569/3