Berlin

Euroleague

Alba Berlin kassiert gegen Anadolu nächste Pleite

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat auch sein drittes Spiel in der Euroleague verloren. Die Berliner unterlagen in eigener Halle vor 700 Zuschauern dem türkischen Spitzenteam Anadolu Efes Istanul deutlich mit 72:93 (35:53).

Lesezeit: 1 Minuten
Alba Berlin
Alba Berlin hat in der Euroleague die dritte Niederlage kassiert: Die Spieler klatschen ab.
Foto: Andreas Gora/dpa

Für Alba war es im dritten Spiel die dritte Niederlage. Beste Berliner Werfer waren Marcus Eriksson mit 13 und Kapitän Niels Giffey mit zwölf Punkten.

Alba begann das Spiel sehr nervös und leistete sich gleich mehrere Ballverluste im Angriff. So liefen die Berliner von Beginn an einem Rückstand hinterher. Nach nur viereinhalb Minuten war der Rückstand erstmalig zweistellig (3:13). Die Türken bestraften jeden Fehler und Alba machte viel zu viele davon, ermöglichte den Gästen so immer wieder einfache Körbe.

Die Berliner kämpften, trafen ab Ende des ersten Viertels auch besser – vor allem Drei-Punkt-Würfe. Zu Beginn des zweiten Abschnittes kamen die Hausherren so wieder auf neun Zähler heran (20:29). Doch die Fehlerquote war weiterhin zu hoch. Die Gäste nutzten das immer wieder aus und punkteten fleißig weiter. So wuchs der Rückstand zur Pause wieder an.

Kurz nach dem Seitenwechsel lag Alba dann schon über zwanzig Punkten zurück (39:60). Danach kam die Offensive der Gastgeber aber etwas besser in Schwung und zu Beginn des letzten Viertels verkürzte der deutsche Meister wieder auf zwölf Punkte (61:73). Doch Alba leistete sich zu viele Schwächephasen. So wurde es am Ende dann doch eine deutliche Pleite.

© dpa-infocom, dpa:201013-99-933449/2

Euroleague-Tabelle

ALBA Berlin Kader