40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » VfB Linz darf gegen Mayen keine Fehler machen
  • Aus unserem Archiv

    VfB Linz darf gegen Mayen keine Fehler machen

    Kein Teaser vorhanden

    Vieles deutet darauf hin, dass sich die Wege der Rheinlandligisten FV Engers (in grün) und VfB Linz nach dieser Saison trennen. 
Foto: Jörg Niebergall
    Vieles deutet darauf hin, dass sich die Wege der Rheinlandligisten FV Engers (in grün) und VfB Linz nach dieser Saison trennen.
    Foto: Jörg Niebergall

    VfB Linz - FSV Trier-Tarforst (Hinspiel 3:1). "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht nach drei Spielen ohne Niederlage in eine Negativserie geraten", warnt der Linzer Spielertrainer Michael Theuer nach zwei sieglosen Spielen in Folge und zeigt eine Menge Respekt vor dem nächsten Gegner: "Mayen ist eine absolute Topmannschaft der Liga. Spielerisch zählt sie sicherlich zu den besten Drei."

    Der VfB Linz steht unter Druck. Das Heimspiel müssen die Linzer unbedingt gewinnen, wollen sie nicht noch tiefer in den Abstiegssog geraten. "Mit Engers und Wirges II stehen zwei Absteiger so gut wie fest. Für den möglichen dritten Abstiegsplatz kommen insgesamt sechs Mannschaften in Frage. Da müssen wir versuchen, uns frühzeitig abzusetzen", sagt Theuer.

    Besonders die jüngste 1:2-Niederlage bei der SG Badem/Kyllburg schmerzte den VfB, weil er kurz vor dem Abpfiff eine 1:0-Führung verspielte. "Zumindest ein Punkt gegen einen unmittelbaren Konkurrenten im Abstiegskampf hätte uns gutgetan. Jetzt müssen wir uns die drei Punkte gegen Mayen holen", bringt Theuer die Erwartungshaltung auf den Punkt.

    Fehlen wird dem VfB weiterhin Spielmacher Jan Gronwald. Seine Rotsperre nach der Tätlichkeit im Derby gegen Engers bestrafte das Sportgericht mit drei Wochen Sperre. Erst am kommenden Spieltag steht er wieder zur Verfügung. Daneben fehlt auch Wilson Lotutala. Der Mittelfeldspieler verletzte sich in Kyllburg am Oberschenkel. "Wir haben einen guten Kader und können das auffangen. Gegen Mayen müssen wir uns auf unsere kämpferischen und spielerischen Mittel verlassen und möglichst keine Fehler machen", sagt Theuer.

    So will der VfB Linz spielen:

    Kotula - Alt, Freymann, Theuer, Rings - Hammerstein, Varelis (Brandt), Schiela, Sejdija, Akcakoca - Ramovic.

    FSV Trier-Tarforst - FV Engers (3:2). So langsam haben auch die Verantwortlichen in Engers mit dem Thema Rheinlandliga abgeschlossen. Zu groß scheint der Abstand zum rettenden Ufer, der bereits elf Punkte beträgt.

    Die Parole des Trainergespanns Stefan Fink und Heinz Keuler heißt daher nur, sich mit einem guten Eindruck aus der Liga zu verabschieden und die verbliebenen Fans rund um den Wasserturm in den restlichen Spielen einigermaßen zu versöhnen. "Ich werde mich weiter für die Mannschaft engagieren, auch wenn wir schon abgestiegen sind", verspricht Ex-Torwart Fink.

    Die nächste Station der Engerser Abschiedstour ist Trier. Zwar sollen dort die zuletzt fehlenden Daniel Fiege und Arne Moskopp wieder mit von der Partie sein, dafür fehlen dem FVE am Sonntag Vitalij Karpov, Almer Deljo und Dennis Lücker.

    So will der FV Engers spielen:

    Buchner - Christof Fink, Säger, Fieth, Moskopp - Matthias Fink, Fiege, Christian Kley, Schäfer - Michael Kley, Schneeweis.

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel