40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Mayen quält sich zu einem Punkt
  • Aus unserem Archiv

    Mayen quält sich zu einem Punkt

    Kein Teaser vorhanden

    Zumeist hatte der SV Mehing den Durchblick. So sehr sich Mayens Simon Berresheim, Florian Schlich und Patrick Rölle (von links, weißes Trikots) auch mühten, zu mehr als einem 1:1 reichte es nicht.
Foto: Andreas walz
    Zumeist hatte der SV Mehing den Durchblick. So sehr sich Mayens Simon Berresheim, Florian Schlich und Patrick Rölle (von links, weißes Trikots) auch mühten, zu mehr als einem 1:1 reichte es nicht.
    Foto: Andreas walz

    Denn spielerisch fiel Mayen im Vergleich zu den Vorwochen regelrecht ab. 24 Grad zeigte das Thermometer im Nettetal und erfüllte somit knapp nicht die Kriterien für einen Eintrag als Sommertag in die meteorologischen Aufzeichnungen. Dennoch boten alle 22 Akteure im ersten Spielabschnitt reinen Sommerfußball in Perfektion. Nur André Marx, noch Mayens aktivster Akteur, versuchte es zweimal mit Gewalt (7., 24.), doch SV-Schlussmann Heiko Witt war zur Stelle. Die Moselaner präsentierten noch inaktiver, sodass TuS-Torwart Benny Dietz zunächst ohne Arbeit bleib.

    Das änderte sich nach der Pause aber gewaltig. Doch zunächst ging der TuS in Führung. Sechs Minuten war Mayens Kevin Lahn im Spiel, als er Mehrings Defensive düpierte und im Strafraum nur mit unfairen Mitteln zu bremsen war. Patrick Rölle verwandelte gewohnt lässig und souverän (52.). "Danach haben wir es verpasst, das zweite Tor zu machen", meinte Mayens Trainer Niko Foroutan. Marx (63.), Lahn (67.) und Kevin Arnold (71.) vergaben aussichtsreiche Möglichkeiten. Die Schlussviertelstunde gehörte aber dem Gästeteam von Trainer Wolfgang Hoor.

    Nach einem Eckball sorgte Mayens Florian Schlich mit einem Handspiel für Aufregung. Der Unparteiische Marco Huber zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß des eingewechselten Michael Fleck lenkte TuS-Torwart Dietz an den Innenpfosten, den Nachschuss drückte Fleck dann über die Linie – 1:1 (75.).

    "Und danach haben wir den Faden verloren", erkannte auch Foroutan. Stephan Schwarz (82.) und Ahmed Boussi (87.) hatten Mehrings Siegtreffer vor Augen, scheiterten aber zweimal am gut reagierenden Dietz. Hoor ärgerte sich nicht nur über das Auslassen der Großchancen in der Schlussphase: "Ich frage mich, wann im Nettetal das Galopprennen ausgetragen wurde. Denn dieser Platz gleicht ja einer Pferderennbahn."

    Randnotiz: Mayens A-Junior Niklas Heinemann feierte seine Premiere in der ersten Mannschaft des TuS.

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel