40.000
Aus unserem Archiv

Hassia startet stark

Kein Teaser vorhanden

Die Gastgeber ließen sich von der Hassia, die enorm schnell im Umschaltverhalten reagierte, in der Anfangsphase überrumpeln. In der sechsten Minute bot sich den Bingern die linke Abwehrseite der Schottler völlig offen. Mike Starkes konnte seinen Flankenlauf beherzt durchsetzen und nach innen passen, wo Enis Hasani die gesamte TSV-Abwehr düpierte: 1:0.

Nach einer kurzen Unterbrechung – Schiedsrichter Michael Baumgartl war umgeknickt – starteten die Binger einen weiteren überfallartigen Angriff, trieben das Leder scharf nach vorne. Schott-Linksverteidiger Markus Schmitt bugsierte den Ball beim hektischen Klärungsversuch ins eigene Tor: 0:2. Noch vor der Pause gelang Mukerreu Serdar der Anschlusstreffer (27.). Nach dem Wechsel drückte nur noch Schott, die Hassia kam kaum mehr über die Mittellinie. Doch den Schottlern klebte das Pech an den Köpfen und an den Füßen. Zunächst prallte ein Kopfball von Nils Döring vom linken Innenpfosten zurück ins Spiel (48.), dann traf Serdal Günes nur die Unterkante der Latte (67.). Eine Unaufmerksamkeit in der TSV-Abwehr bescherte den Gästen das 3:1 durch Dennis Pala (74.). Mate Malenica brachte die Gastgeber noch einmal heran: 2:3 (86.).

Hassia: Schulze – Borowski, Schniering, Franke, Wendler (46. Pala) – M. Starkes, Krebes – Kaneda, Hasani (70. C. Starkes) – Denguezli (75. Ince), Mulay.

So geht's weiter: am Sonntag, 15 Uhr, gegen den FV Dudenhofen.

Von unserem Redakteur

Armin Franz

Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel