40.000
Aus unserem Archiv

FV Engers trennt sich nach 0:2 in Mornbach von Trainer Juri Kling

Kein Teaser vorhanden

"Es hört sich eigentlich blöde an, doch es stimmt. Die Mannschaft hat wieder gut gespielt, aber verloren. Sie hat alles versucht, doch es hat wieder nicht gereicht", beurteilte der Sportliche Leiter des FVE, Jörg Scherhag, die Engerser Vorstellung über 90 Minuten. Und auch FVE-Coach Juri Kling verstand unmittelbar nach seinem letzten Spiel als verantwortlicher Mann auf der FVE-Bank die Fußballwelt nicht mehr: "Wir haben sehr gut angefangen und konnten über 90 Minuten spielerisch und kämpferisch mithalten. Doch wir machen einfach zu viele Fehler. Deshalb verlieren wir ein Spiel nach dem anderen."

So mussten die Engerser nach starken Beginn und zahlreichen guten Tormöglichkeiten durch einen Konter das 0:1 hinnehmen. "Da sind wir einfach nicht konsequent in einer Szene und liegen prompt hinten", kommentierte Scherhag den Treffer zum 0:1-Rückstand durch den Morbacher Andre Petry, der sonst eigentlich ehe für Deckungsarbeiten verantwortlich ist.

Trotzdem blieb Engers am Drücker. FVE-Torwart Daniel Buchner war jedoch nach 55 Minuten machtlos, als Roman Theise mitten in die FVE-Drangphase mit einem Direktschuss auf 2:0 erhöhte. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Die Gäste versuchten zwar alles, doch vorne fehlte auch das nötige Glück, um erfolgreich zu sein.

"Wir geben erst auf, wenn rechnerisch nichts mehr möglich ist. Ich habe immer noch Hoffnung, dass wir mit einer Serie noch den Klassenverbleib schaffen können", gab sich Scherhag weiter kämpferisch, ehe der Vorstand noch am Sonntagabend die Trennung von Kling einstimmig beschloss. "Wir mussten reagieren. Das haben wir Juri in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Vielleicht schafft es ein neuer Trainer, der Mannschaft das fehlende Selbstvertrauen wieder einzuflößen. Die Spieler wirkten zuletzt sehr verunsichert", begründete der FVE-Vorsitzende Dieter Neckenig den Beschluss, den einige Fans bereits in der Winterpause erwartet hatten. Ludwig Velten

Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel