40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » Winzenheimer schnuppern lange an der Überraschung
  • Aus unserem Archiv

    Winzenheimer schnuppern lange an der Überraschung

    Kein Teaser vorhanden

    TuS Waldböckelheim - SC Birkenfeld 0:9 (0:3). Die Hausherren zeigten trotz eines schnellen 0:2-Rückstandes nach nur zehn Spielminuten eine disziplinierte Leistung und hielten das Ergebnis zur Pause in Grenzen. "Nach der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte hatten wir dann läuferisch nichts mehr entgegenzusetzen und waren stehend k.o.", bekannte TuS-Trainer Jürgen Schmidt.

    VfL Rüdesheim - TuS Pfaffen-Schwabenheim 1:2 (1:0). "Das hat wehgetan", sagte VfL-Coach Mario Stüder. Sein Team begann auf hohem Niveau, versäumte es aber, die Führung auszubauen, was sich später rächen sollte. TuS-Trainer Ronny Stelzer wurde zur Halbzeit richtig laut, und es gelang ihm, seine Jungs zu wecken. "Nach dem Ausgleichstreffer von Tim Giese haben wir gezeigt, wo es lang geht", erklärte der TuS-Trainer. Den Siegtreffer landete Luca Wolf. Marc Reekers, sonst Torwart der Hausherren, hatte vor der Pause zur VfL-Führung getroffen.

    VfL Weierbach - TuS Monzingen 1:3 (1:1). "Da stimmt man freundlicherweise einer Spielverlegung zu und zum Dank darf man dann auf dem staubigen Hartplatz antreten", ärgerte sich TuS-Trainer Torben Scherer. Die Gäste ließen sich weder von den äußeren Umständen noch vom schnellen Rückstand beeindrucken. Philipp Schlich bediente Medin Lasta, der unbedrängt einlochte. Den zweiten Treffer machte Schlich selbst, und Joshua Steffen setzte noch ein Tor drauf. Bestnoten verdiente sich der Unparteiische Sudarshan Kumar für die souveräne Spielleitung in einem teilweise ruppigen Spiel.

    VfL Rüdesheim - VfR Kirn 1:4 (0:2). Der VfL konnte aus anfänglicher Überlegenheit kein Kapital schlagen. "Nach dem Konter zum 0:1 sind die Köpfe nach unten gegangen, und die Konzentration war weg", kommentierte Rüdesheims Trainer Mario Stüder. "In der Anfangsphase hat uns C-Junioren-Torwart Mike Freisem im Spiel gehalten", lobte VfR-Coach Rüdiger Hahn den U15-Keeper. Spätestens nach dem 2:0 kontrollierte seine Mannschaft aber das Spiel. Das Tor für die Hausherren erzielte Marc Reekers. Anuchit Prachondram, Eddy Sarymamed, Kevin Stibitz und Sebastian Korn trafen für die Gäste.

    TuS Pfaffen-Schwabenheim - TuS Monzingen 1:8 (0:4). "Ein Heimfluch. Auswärts gewinnen wir, zu Hause nicht", beklagte TuS-Trainer Stelzer eine weitere Heimpleite, bei der Ricardo Sotelo das Ehrentor machte. "Wir haben das Spiel dominiert und sind schludrig mit unseren Chancen umgegangen", so Gästetrainer Torben Scherer, für dessen Team Daniel Reidenbach, Luca Redschlag, Leon Skär (2), Philipp Schlich (3) und Max Sponheimer netzten.

    TuS Winzenheim - SC Idar-Oberstein 2:6 (1:1). "Die Überraschung lag in der Luft", resümierte das Trainerduo Paulus/Stosic. Bis zur 65. Minute begegneten die Hausherren dem Tabellenführer auf Augenhöhe. Mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Innenverteidiger Samed Atunkaya, stärkster Akteur auf dem Feld, brach der TuS ein, und die Idarer kamen zu weiteren Toren. Gökhan Dinc und Moritz Kairo trafen für den TuS. Helmut Zillmann

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel