40.000
  • Startseite
  • » Bezirksklassen
  • » SG Rötsweiler trotzt Weierbach ein Remis ab
  • Aus unserem Archiv

    SG Rötsweiler trotzt Weierbach ein Remis ab

    Kein Teaser vorhanden

    Patrik Schmidt vom VfL Weierbach grätscht Sebastian Weber im Heimspiel gegen die SG Rötsweiler ab. Letztlich trennten sich die beiden Mannschaften mit 2:2. 
Foto: Manfred Greber
    Patrik Schmidt vom VfL Weierbach grätscht Sebastian Weber im Heimspiel gegen die SG Rötsweiler ab. Letztlich trennten sich die beiden Mannschaften mit 2:2.
    Foto: Manfred Greber

    SG Idarwald – FC Brücken 2:2 (0:2). Tabellenführer Brücken kam im zweiten Abschnitt nur einmal in den Strafraum der Gastgeber, ansonsten war Verteidigung pur angesagt. Nach dem 0:2 zur Pause spielte die SG nach dem Seitenwechsel stark auf, es reichte jedoch nur noch zum verdienten Remis, welches Christoph Kaucher (90.) in letzter Minute vollendete. Zuvor trafen Christoph Dinges (32.) und Michael Pilger (40.) für den FC sowie Sebastian Fuck (65.), der in der siebten Minute einen Handelfmeter vergeigt hatte.

    Spvgg Fischbach – ASV Langweiler/Merzweiler 5:0 (1:0). Die Gäste präsentierten sich spielerisch schwach, zeigten jedoch vor der Pause noch Kampfgeist, den sie nach dem Seitenwechsel ebenfalls vermissen ließen. "Langweiler war sehr schwach", urteilte Rüdiger Lieser von der Spvgg. Carsten Heppner (5./FE), Patrick Marsfeld (50.), Rene Altmeyer (55.), Markus Fuhr (58.) und Sven Mohr (65.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Nach dem 5:0 ließen es die Gastgeber lockerer angehen.

    Spvgg Teufelsfels – Spvgg Nahbollenbach 1:2 (0:2). Es war eine enge, attraktive Begegnung in welcher die Platzherren im zweiten Abschnitt und die Gäste im ersten Durchgang überlegen waren. 150 Zuschauer sahen eine prima Leistung von Schiedsrichter Mario Bronner (SC Idar) und Tore von Mathias Düwel (22.) und Tobias Moosmann (30.) für den Gast sowie Andreas Possen (71.).

    SV Mittelreidenbach – TuS Oberbrombach 0:4 (0:2). Der TuS zeigte Siegeswillen, während sich die Gastgeber sogar in doppelter Überzahl nicht aufbäumten. "Wir hatten uns bereits zur Pause in die Niederlage ergeben und brachten nach dem zweiten TuS-Platzverweis noch nicht einmal eine Torchance zustande", ärgerte sich SV-Abteilungsleiter Thomas Czermak über die Einstellung der Gastgeber, die in Überzahl sogar noch zwei Gegentore fingen. Tore: René Simon (26./Eigentor), Matti Hobitz (30.), Michael Mehrwald (80.) und Timo Leismann (88.). Besonderheit: Rot gegen Hobitz (68./Nachtreten) und Gelb-Rot gegen Karsten Jung (70.), der es schaffte, sich innerhalb weniger Sekunden zweimal Gelb wegen Meckerns abzuholen.

    TSG Idar-Oberstein – TV Hettenrodt 6:1 (3:1). Bis zum Pausentee war es eine offene Partie, in der auch die Gäste einige Torchancen hatten. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Platzherren klar das Kommando und vom Gast war kaum noch etwa zu sehen. Christian Müller (5., 26.), Christoph Werner (24., 66.), Lars Bohrer (78.) und Dennis Merker (85.) stoppten den Abwärtstrend der Gastgeber.

    VfL Weierbach – SG Rötsweiler-Nockenthal/Mackenrodt 2:2 (1:0). VfL-Abteilungsleiter Björn Peters haderte mit der Chancenauswertung der Hausherren: "Wir hatten nach der Führung mindestens fünf Hundertprozentige, die Sache muss zur Halbzeit entschieden sein." Michael Lorenz (mit Kopf und Fuß aus zwei Metern vorbei), Marvin Ensch (zweimal Alu) und ihre Kollegen versiebten beste Chancen und mussten so am Ende noch zittern bis Christian Anders (88.) der Ausgleich gelang. Weitere Tore: Patrick Schmidt (7.) für den VfL sowie Sebastian Weber (53./erste Torchance der SG) und Kai Chmielewski (64.).

    Spvgg Hochstetten – SG Bergen/Berschweiler 7:1 (2:0). Das 2:0 in der 44. Minute war der Knackpunkt, danach wehrte sich der Gast fast nicht mehr. David Mlynczyk (22., 67.), Norman Kaiser (44.), Erdal Özdemir (55.) und Erik Fickert (60., 69., 87.) netzten für die Spvgg sowie Barnabas Streiß (62.).

    SG Wildenburg/Hottenbach – VfR Baumholder II 4:0 (2:0). Die SG meldete die Gäste-Angreifer gut ab, sodass der VfR nur eine Chance im Spiel hatte. Tore: Dirk Heß, Markus Stumm, David Bach und Patrick Clos (Eigentor aus 35 Metern nach Pressschlag). Stefan Lichtenberger (VfR) erhielt Gelb-Rot.

    Regionalsport Süd - Klasse 4 - Bezirksklassen
    Meistgelesene Artikel