40.000
Aus unserem Archiv

Warnendes Beispiel für den VfR

Kein Teaser vorhanden

Dem widerspricht Kossligk: "Wir müssen die Eintracht ernst nehmen!" Man nimmt es dem Kirner Trainer ab, wenn er vehement vor dem Vorletzten warnt. Schließlich weiß der VfR, wie es sich anfühlt, gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner zu verlieren: Am 17. Oktober setzte es für den VfR eine empfindliche 2:3-Pleite gegen den TSC Zweibrücken, seines Zeichens Schlusslicht der Liga mit gerade einmal sieben Zählern aus 17 Spielen. Was damals schiefgegangen ist, wird Kossligk seinen Kickern noch einmal vor Augen führen. "Wir sind gegen Zweibrücken mit allen Mann blind nach vorne gerannt. Aber im Fußball geht’s nicht nur nach vorne. Wir dürfen die Abwehrarbeit auf keinen Fall vernachlässigen", sagt der Trainer und fordert einen konzentrierten Auftritt. Am liebsten wäre ihm, wenn sich seine Kicker noch mal so präsentieren würden wie vor Wochenfrist gegen Spitzenreiter Rodenbach, als nur kleine Fehler zur Niederlage führten: "Wenn wir diese abstellen, bin ich zuversichtlich."

Kossligk geht von einem defensiv eingestellten Gegner aus. SGE-Trainer Ercan Ürün will aber auch im Spiel nach vorne Akzente setzen: "Unsere beiden Sechser müssen das Spiel immer wieder ankurbeln. Wir wollen uns offensiv bewähren und unsere Konter besser ausnutzen als beim 1:4 in Eppenbrunn." Ein Platz im defensiven Mittelfeld ist für Dominik Gras reserviert, der zuletzt mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war. Für Ürün ist diese Szene abgehakt, er will eine Reaktion von seinem Führungsspieler sehen. "Dominik, aber auch Giancarlo Zambuto, Daniel Gilles, Eduard Wiese und Marco Silvestri sind erfahren. Sie müssen als Vorbilder auftreten", wünscht sich der Trainer, dem in Armando Grau eine weitere Alternative zur Verfügung steht. Aus allen Nähten platzt der Kader der SGE dadurch allerdings nicht – voraussichtlich gerade einmal 13 Spieler (Ürün eingerechnet) werden in Kirn zum Aufgebot zählen. Was den Coach zuversichtlich stimmt: "Die Kirner sind zu Hause schwächer als auswärts. Vielleicht können wir dies ausnutzen und was mitnehmen." ce

Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
Meistgelesene Artikel