40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » TSV Langenlonsheim siegt, Schilz kündigt Abschied an
  • Aus unserem Archiv

    TSV Langenlonsheim siegt, Schilz kündigt Abschied an

    Kein Teaser vorhanden

    Der TSV begann sehr aggressiv, erzwang viele Pressingsituationen. In der 16. Minute gingen die Hausherren in Führung. Christian Wawrock schlug einen Eckball in den SV-Strafraum, und Stefan Scheel köpfte ein. Bei den Langenlonsheimern machte sich der Einsatz des lange vermissten, in der Schweiz tätigen Hendrik Oehme bemerkbar. "Es war vielleicht nicht ganz fair, ihn direkt einzusetzen. Aber er ist extra angereist, da wollte ich ihn auch nicht auf die Bank setzen. Er hat in der Offensive einfach ein bisschen mehr Fortune, als das zuletzt Max Dhom hatte", erklärte Schilz.

    Trotz guter Oehme-Aktionen ließ der TSV-Druck nach der Führung etwas nach. Die Gäste kamen besser auf, agierten aber viel mit langen Bällen, auf die sich die Langenlonsheimer Defensive eingestellt hatte. Der TSV spielte in dieser Phase zu hektisch nach vorne, verlor unkontrolliert den Ball. So musste in der 60. Minute erneut eine Standardsituation her, um auf 2:0 zu erhöhen. Erneut feuerte Wawrock einen ruhenden Ball in die Mitte, diesmal stach Eric Coutandin zu. Doch auch dieser Treffer half nicht, die Partie zu beruhigen. Bereits zehn Minuten später verkürzte Nanzdietschweiler und rief die Schlussoffensive aus. Doch der TSV brachte die Partie über die Zeit. Dabei half, dass der Gast sich durch eine Gelb-Rote Karte (80.) dezimierte. Zudem parierte Thorsten Bochinsky zweimal.

    Schilz sucht nicht händeringend nach einem neuen Verein. Er möchte sich mehr im Jugendbereich engagieren, ist bereits am Stützpunkt in Mainz-Drais aktiv. Zunächst will er aber den TSV erneut zum Klassenverbleib leiten. olp

    TSV Langenlonsheim: Bochinsky – Stoll, Stumm, S. Coutandin, Richter – Wawrock, E. Coutandin – Scheel, Gonschorek (85. A. Coutandin), Oehme (65. Dhom) – Krasniqi.

    So geht's weiter: am Sonntag, 15 Uhr, bei der SG Meisenheim.

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel