40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » Rücktritt sorgt für Motivation
  • Aus unserem Archiv

    Rücktritt sorgt für Motivation

    Kein Teaser vorhanden

    Vor der Halbzeitpause trat der FCV extrem engagiert auf. "Die Laufleistung war überragend", sagte Kilp. "Wir waren in allen wichtigen Zweikämpfen präsent und haben sie auch gewonnen." Genau das war in den vergangenen Wochen nicht immer der Fall gewesen. Obwohl die Angriffsbemühungen - typisch für ein Kellerteam - etwas holprig verliefen, sorgten die Gäste für Gefahr vor dem VfB-Kasten. Mike Marcaccini, neben Kilp, Pascal Klein und Pascal Schwindt Teil des Trainerquartetts, marschierte vorneweg. Zunächst scheiterte er am Torwart (13.). Anschließend behauptete er den Ball im gegnerischen Strafraum und drehte gerade vom Tor ab, als ihn ein VfB-Bein unsanft stoppte. "Es hat richtig gekracht", sagte Kilp. Den fälligen Elfmeter versenkte Christoph Andrae (15.). Raphael Rodriguez legte nach (40.).

    "Wir wollten dann konsequent weitermachen, wussten aber, dass wir viel Kraft gelassen hatten", sagte Kilp. Nach einer weiteren Viertelstunde machte sich das bemerkbar. Entlastungsvorstöße des FCV blieben aus, die Gäste kamen besser in die Partie. Vor allem das Flügelspiel der Pfälzer machte den Merxheimern zu schaffen. Folgerichtig fielen auch die beiden Gegentreffer nach Flanken. "Die landeten dummerweise genau bei den Spielern, die zu viel Platz hatten", sagte Kilp, der den generellen Aufwärtstrend hervorhob. Der ist auch dringend notwendig. Wegen des 3:0-Siegs des TSV Langenlonsheim/Laubenheim stecken die Merxheimer weiter auf Platz 14 fest. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt zwei Punkte. Gewinnt die SG Guldental ihre beiden Nachholspiele, könnten es aber urplötzlich sechs Zähler sein. zca

    FCV Merxheim: Schotte - Maxeiner, Weyand, F. Kilp, Berghof - P. Klein, Rauscher - Rodriguez (60. Stein), F. Klein (73. Schulz), Andrae (69. M. Klein) - Marcaccini.

    So geht's weiter: am Sonntag, 15. April, 15 Uhr, gegen den TSV Langenlonsheim/Laubenheim.

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel