40.000
Aus unserem Archiv

Nur wenige Lichtblicke beim SSV

Kein Teaser vorhanden

In Magnus Blätz feierte ein junger Spieler aus der zweiten Mannschaft sein Debüt in der Verbandsliga. Matthias Geib, der aus Studiengründen nur sporadisch trainiert, half aus, nachdem SSV-Trainer Hubertus Ohliger in einer E-Mail um Hilfe gebeten hatte. "Er hat sich direkt gemeldet und zugesagt. Das war klasse", sagte Ohliger. Geib traf immerhin dreimal. In der ersten Hälfte hielten die Meisenheimer auch teilweise gut mit. Ohliger: "Es gab immer mal wieder Lichtblicke." Insgesamt leisteten sich die Gäste aber zu viele technische Fehler. Falsche Sperren, Fehlwürfe – es kam einiges zusammen. Die Binger nutzten die Ballgewinne meist zu leichten Treffern. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel dann die endgültige Entscheidung. Auf 28:14 setzte sich der Gastgeber ab. "Ich hätte es schon gerne offener gestaltet. Wir haben es den Bingern zu leicht gemacht", sagte Ohliger. Hinzu kam wieder einmal die obligatorische Abschlussschwäche. Ohliger sprach sogar von einem "schwarzen Tag im Abschluss". Kurios: Trotz 38 Gegentreffern verdiente sich ausgerechnet Dennis Gehres im Kasten der Meisenheimer ein Sonderlob – das sagt viel aus über die Vorstellung des SSV. olp

SSV Meisenheim: Gehres – Hachgenei (6), Ohliger (6/2), Gerhardt (3), Geib (3), Gintz (2/1), Vogel (1), Blätz (1), Flohr.

Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
Meistgelesene Artikel