40.000
Aus unserem Archiv

Luchse wollen ausgeglichene Bilanz

Kein Teaser vorhanden

Ihre Position wollen die Luchse behaupten. "Platz sieben ist das, wo wir hinwollten. Unser Ziel ist es, zum Saisonende auf eine ausgeglichene Bilanz zu kommen. Deshalb wollen wir gewinnen", stellt Stephan Beck klar. Sollte es nicht klappen, müssen die Luchse die Niederlage beim BBC in Grenzen halten, damit sie im direkten Vergleich die Nase vorn behalten.

Stephan Beck, der Topscorer des VfL, hat diese Woche das Training geleitet, da Stephan Breckheimer beruflich verhindert war. Am Sonntag wird der angestammte Coach wieder an der Seitenlinie stehen, und Beck kann sich aufs Punkten konzentrieren. Im Hinspiel hatten sich beide Teams ein heißes Duell geliefert, erst in den Schlussminuten hatte sich der VfL abgesetzt. "Wir wollen schauen, dass wir diesmal früh davonziehen und den Vorsprung dann auch halten. Das war in den vergangenen Spielen unser Problem", sagt Beck.

Die Horchheimer sind zu Hause eine Macht. Da könnte es für den VfL von Vorteil sein, dass das Spiel in die Sporthalle auf der Karthause verlegt wurde, denn dort ist der BBC nicht zu Hause. Um gegen die defensivstarken Horchheimer gewappnet zu sein, hat sich der VfL im Training auf eine Press-Verteidigung vorbereitet. Fehlen wird bei den Luchsen Raphael Jänicke. Er könnte unter dem Korb von Chris Bua vertreten werden, der wieder mit von der Partie ist. tip

Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
Meistgelesene Artikel