40.000
Aus unserem Archiv

Gau-Athletik-Cup des TuS Monzingen

Kein Teaser vorhanden

Hoch das Bein: Anna Schlarb vom TuS Meddersheim stellt beim Gau-Athletik-Cup ihre Beweglichkeit unter Beweis. 
Foto: Michael Ottenbreit
Hoch das Bein: Anna Schlarb vom TuS Meddersheim stellt beim Gau-Athletik-Cup ihre Beweglichkeit unter Beweis.
Foto: Michael Ottenbreit – Klaus Castor

"Der Gau-Athletik-Cup ist der wichtigste Wettkampf, weil dort Kraft und Beweglichkeit abgefragt werden, und die sind für das Gerätturnen unerlässlich", erklärte Brigitte Herrmann. Eingeführt wurde der Wettbewerb 1993. Damals waren 40 Nachwuchsturnerinnen dabei, dieses Mal gingen 93 Teilnehmerinnen aus sechs Vereinen in der Bad Sobernheimer Dümmler-Halle an den Start. Neun Disziplinen waren zu bewältigen. Die Komponente Kraft wurde durch das Klettern am Tau, einen kurzen Sprint, Beinhalten an der Sprossenwand, Grätschwinkelstütz auf Handstandklötzchen, Handstand und Sprünge am Minitramp ermittelt. Zudem wurde durch Seit- und Vorspreizen, Ausschultern und Spagat die Beweglichkeit überprüft. Und was ist die schwerste Übung? "Das Beinhalten an der Sprossenwand. Das ist aber zugleich das Wichtigste für viele weiterführende Übungen", erklärte Brigitte Herrmann.

Die jungen Turnerinnen zwischen sechs und zwölf Jahren legten sich – angefeuert von ihren Vereinskameradinnen – mächtig ins Zeug. Belohnt wurde ihr Engagement mit Punkten und bei der Siegerehrung mit Medaillen, die es erstmals für jede Teilnehmerin gab. Zudem bekam die Erstplatzierte jeder Altersstufe einen Wanderpokal. Wer den dreimal in Folge gewinnt, darf ihn behalten. Über dieses Privileg durfte sich Hanna Roedel vom TV Bad Sobernheim freuen. Allerdings war sie in der Altersklasse (AK) 11 ohne Konkurrenz. Am stärksten besetzt waren die AK 9 (22 Starterinnen) und die AK 8 (21 Turnerinnen). Bei den Neunjährigen gewann Julia Frank vom TuS Meddersheim mit 81 Punkten vor Annalena Haas (TV Odernheim, 80 Punkte) und Linda Weingärtner (TuS Monzingen, 79 Punkte). Noch enger ging es bei den Achtjährigen zu. Siegerin Paulina Schaaf vom TuS Meddersheim hatte mit 93 Zählern gerade einmal einen halben Punkt Vorsprung vor Jana Funikow vom TuS Monzingen. Dritte wurde die Monzingerin Justine Birkenbach mit 92 Zählern. "Sie ist ein Naturtalent. Sie trainiert erst seit sechs Wochen und kommt dann unter 21 Kindern auf Platz drei. Das ist super", erzählte Brigitte Herrmann. Bei der anspruchsvollen Übung an der Sprossenwand beispielsweise erreichte Justine die volle Punktzahl.

Der TV Lauschied stellte mit 26 Starterinnen das größte Kontingent und eine Siegerin. Melike Yasar hatte in der AK 6 mit 83 Zählern die Nase deutlich vorn. Franziska Wahl, ebenfalls vom TV Lauschied, und Jule Beck vom TV Odernheim teilten sich mit je 58 Punkten den zweiten Platz. Tina Paare

Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
Meistgelesene Artikel