40.000
Aus unserem Archiv

Barwigs Ausfall schwächt den HSV Sobernheim

Kein Teaser vorhanden

Die Bad Sobernheimer hatten hoffnungsvoll begonnen. Sie lagen anfangs vorne, ehe die Gastgeber zum 5:5 kamen. Auch danach hatte der HSV leichte Vorteile, doch die Nieder-Olmer glichen immer wieder aus, ehe sie erstmals mit 11:10 in Führung gingen. Bis zur Pause hatten sie sich einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeitet, zogen nach dem Seitenwechsel auf 17:11 davon. Der HSV verkürzte noch einmal auf 16:18, musste dann aber in Anbetracht der dünnen Spielerdecke abreißen lassen.

Ein Lob zollte Kilz seinen Spielern auf den Außenpositionen. Dort machten sich Henrik Bambach, Thomas Kistner und in der zweiten Hälfte auch Jan-Philipp Lang verdient. "Sie hatten die Aufgabe, Tempogegenstöße zu unterbinden. Das haben sie super gemacht", sagte der Vertretungs-Coach. Nur ein einziger Gegenstoß gelang dem TV in der gesamten Partie. tip

HSV Sobernheim: D. Schmidt/Robbins – Nyquist (6/1), Becker (5/2), Lang (4/1), Kasper (3), Barwig (2), Westermann (1), Teuscher (1/1), Kistner, Bambach, Salis.

Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
Meistgelesene Artikel