40.000
  • Startseite
  • » Welling muss weiter zittern
  • Aus unserem Archiv

    Welling muss weiter zittern

    Kein Teaser vorhanden

    Im freien Fall in Richtung Verbandsliga ist der TV Welling zwar noch nicht, die Heimniederlage gegen den TV Bad Ems beschert den Maifeldern aber wohl einen Abstiegskrimi am letzten Spieltag.
Foto: Andreas Walz
    Im freien Fall in Richtung Verbandsliga ist der TV Welling zwar noch nicht, die Heimniederlage gegen den TV Bad Ems beschert den Maifeldern aber wohl einen Abstiegskrimi am letzten Spieltag.
    Foto: Andreas Walz - Dominik Walz

    In einem fairen Spiel unter der souveränen Leitung von Elfriede und Egon Schumacher aus Weibern standen am Ende auf beiden Seiten jeweils nur vier Zeitstrafen und zwei Siebenmeter zu Buche. Dabei setzte sich letztlich die größere Routine des Gästeteams durch. In der ersten Hälfte dominierten die Abwehrreihen, und die 8:5-Führung der Gastgeber nach 20 Minuten war vor allem auch ein Verdienst des wieder einmal überragenden Sebastian Monschauer im Wellinger Tor. Doch dann wurden bei den Maifeldern die Abschlussschwächen immer eklatanter. Dadurch konnten die Lahnstädter bis zur Pause noch eine eigene knappe Führung herauswerfen. Auch der zweite Abschnitt verlief sehr ausgeglichen. Bad Ems konnte zwar ständig mit ein, zwei Toren in Führung gehen, doch die Mannschaft von Trainer Marcel Trinks arbeitete sich beim 15:15 und 19:19 wieder zum Gleichstand heran.

    Immer wieder jedoch vergaben die Gastgeber auch glasklare Torchancen, sodass sie ab dem 19:20 immer einem Rückstand hinterherliefen. Nachdem Welling kurz vor Spielende auf 23:24 herangekommen war, versuchte Trinks, durch eine offene Manndeckung über das gesamte Spielfeld nochmals in Ballbesitz zu kommen. Doch das erfahrene Gästeteam ließ sich den Ball nicht mehr abjagen, sondern setzte seinerseits den finalen Treffer zum glücklichen 25:23-Sieg.

    "Das war das Spiel der vergebenen Chancen. Die Abwehr war auf den Gegner gut eingestellt, doch wenn du dann vorne ein kollektives Versagen feststellen musst, bist du als Trainer hilflos. Somit werden wir jetzt das große Abstiegsfinale haben, was wir eigentlich vermeiden wollten", meinte der enttäuschte Wellinger Trainer nach der Partie. htr

    TV Welling: S. Monschauer, Krambrich; Hürter (5), Binnes (4/2), Mannheim (3), F. Monschauer (3), Orth (2), Spitzlei (2), Welsch (2), Dankowski (1), Gerner (1) und Ockenfeld.

    Regionalsport Mitte - Klasse 7 - Handball
    Meistgelesene Artikel