40.000
  • Startseite
  • » Spvgg EGC Wirges
  • » Junge Wirgeser zahlen wiederholt Lehrgeld - Über weite Strecken gute Leistung bleibt bei 0:3 gegen Mehring unbelohnt
  • Aus unserem Archiv
    Wirges

    Junge Wirgeser zahlen wiederholt Lehrgeld – Über weite Strecken gute Leistung bleibt bei 0:3 gegen Mehring unbelohnt

    Eine Minute weilten die Spieler des Fußball-Rheinlandligisten Spvgg EGC Wirges nach der Halbzeitpause gedanklich zu lang in der Kabine. Eine Minute, die ausreichte, die kämpferisch und auch phasenweise spielerisch ansprechende Leistung aus den ersten 45 Minuten vergessen zu machen. Es war die Minute, die der bis dahin recht orientierungslose SV Mehring nutzte, um durch Jan Brandscheid nach drei Fehlern in der Gastgeber-Abwehr im dritten Anlauf in Führung zu gehen. Und die Gäste hatten in der Folgezeit dann nur noch wenig Mühe, den Erfolg mit dem zweiten und dritten Treffer durch Johannes Diederich (55.) und Moritz Jost (76.) perfekt zu machen.

    Schmerzen, so wie hier Steffen Klöckner im Zweikampf gegen Mehrings Kapitän Johannes Diederich, verspürte nach der bitteren 0:3-Niederlage wohl die gesamte Wirgeser Mannschaft.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Schmerzen, so wie hier Steffen Klöckner im Zweikampf gegen Mehrings Kapitän Johannes Diederich, verspürte nach der bitteren 0:3-Niederlage wohl die gesamte Wirgeser Mannschaft.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    Es war dann auch genau diese 46. Minute, die dem Wirgeser Co-Trainer Markus Kluger, der noch bis Dienstag den urlaubenden Thomas Arzbach vertritt, die bis dahin gute Stimmung etwas verhagelte: "Da haben wir 45 Minuten lang alles richtig gemacht und das Spiel aus der Defensive kontrolliert. Mehring kam doch kaum einmal gefährlich vor unser Tor und hätte sich über unseren nach guten Kontern durchaus möglichen Führungstreffer nicht beschweren dürfen." Aber diese Konter wurden nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt, oder SV-Torwart Philipp Basquit warf seine ganze Oberliga-Erfahrung in die Waagschale und löschte, wenn es wirklich brannte.

    Ansonsten blieben beide Mannschaften im ersten Spielabschnitt den nur 80 Zuschauern vieles schuldig und suchten in der stets dicht bevölkerten Wirgeser Spielhälfte vergeblich nach den Grundsätzen des Fußballspiels. Natürlich stand der Ball im Mittelpunkt, aber das war eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die die Partie mit ordentlichem Fußball aufwies. Angriffsversuche endeten meist nach wenigen Ballkontakten, sodass sich Strafraumszenen auf die wenigen gelungenen Wirgeser Konter beschränkten. Mehring meldete in Sachen Torchancen und Spielwitz 45 Minuten lang Totalausfall – bis zur besagten ersten Minute nach der Pause.

    Da nahmen die Gäste die Einladung der jungen Wirgeser Abwehr zur Führung gerne an und spielten anschließend mit dem Ball. Aber nur zehn Minuten lang, bis Johannes Diederich den zweiten Treffer der Moselaner erzielte, mit dem der kurzfristig aufflackernde Spielwitz auch schon wieder erlosch.

    Danach wurde die Partie wieder zum Spiel gegen den Ball, aus dem dann letztlich dennoch ein dritter Treffer fiel. Von Moritz Jost ausgehend, fand der Ball den Weg irgendwie ins Wirgeser Tor zum 3:0-Endstand. Und auch nach diesem Treffer ließen die Gastgeber die Köpfe nie hängen und bemühten sich bis zur letzten Minute um eine Resultatsverbesserung. "Unser Auftritt während der ersten 45 Minuten und auch gegen Ende der Partie hat mir richtig gut gefallen", gewann Markus Kluger der achten Niederlage im elften Spiel trotzdem Positives ab. "Da haben wir vieles richtig gemacht, was dann leider nur eine Minute nach der Pause zunichte gemacht wurde. Das ist irgendwie symptomatisch für eine so junge Mannschaft, da führt eine Nachlässigkeit direkt zum Gegentreffer. Jedes gute Ding braucht Zeit zum Wachsen. Die müssen wir uns nehmen, auch wenn wir sie eigentlich gar nicht haben."

    Von unserem Mitarbeiter Peter Armitter

    Spvgg EGC Wirges: T. Schmidt – Schwarz, Öztürk, Roenspies, P. Schmidt – Simon, Haas, Rhein (60. M. Schmidt) Klöckner – Sturm (72. Kolak), Severin (72. Kerch).

    SV Mehring: Basquit – Stadtfeld, Diederich, Repplinger, Prebreza – Meyer (68. Dietz), Schmitt (82. Thomas), Brandscheid, Jost – Meeth (60. Aliu), Ferizaj.

    Schiedsrichter: Robert Depken (Koblenz).

    Zuschauer: 80.

    Tore: 0:1 Jan Brandscheid (46.), 0:2 Johannes Diederich (55.), 0:3 Moritz Jost (76.).

    Spvgg EGC Wirges
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker