40.000
Aus unserem Archiv
Mendig

Nahrungsmittel: Maschine befüllt stündlich 90.000 Kapseln

Das auch noch in der heutigen Zeit ein kleines Unternehmen durch erfolgreiche Erzeugnisse stetig anwachsen kann, zeigte das Unternehmen Dr. Gottschalk Nahrungsmittel in Mendig.

Ein Mitarbeiter und Diplom-Biologin Elisabeth Milles zeigen bei der Betriebsbesichtigung die Funktion der Befüllungsmaschine. Foto: Patrick Grosse
Ein Mitarbeiter und Diplom-Biologin Elisabeth Milles zeigen bei der Betriebsbesichtigung die Funktion der Befüllungsmaschine.
Foto: Patrick Grosse

Der Betrieb siedelte sich im Jahr 2010 am Mendiger Flugplatz an. Seitdem produzieren und vertreiben die 19 Mitarbeiter Nahrungsergänzungsmittel. Auch Ahornsirup gehört zu ihrem Sortiment. Nach dem ersten Expansionsschritt des Unternehmens lud Geschäftsführerin und Biologin Elisabeth Milles zu einer Betriebsbesichtigung ein.

Klaus Gottschalk gründete das Unternehmen bereits im Jahr 1995 in Meckenheim bei Bonn. Vor drei Jahren übernahm Milles den Betrieb und brachte ihn nach Mendig. Gottschalk siedelte sich in der ehemaligen Cafeteria des Flugplatzes an. Seitdem wächst das Unternehmen stetig. Vor einem Jahr übernahm Milles zudem die Bischoff Vertriebs GmbH und damit auch die Markenrechte an Ahornsirup-Produkten.

„Wir haben angefangen mit zwei Personen auf 450 Quadratmetern“, berichtete Milles den zahlreichen Gästen. Im Anschluss kam es zu einem Umbau und einer Erweiterung des Betriebs Anfang diesen Jahres. Seitdem verfügt das Unternehmen über fast 1000 Quadratmeter Fläche. „Es ist eigentlich immer noch zu eng“, scherzte Elisabeth Milles.

Auch personell entwickelten sich die Bilanzen nach oben. 19 Personen arbeiten mittlerweile abwechselnd im Unternehmen. „Das war gar nicht mehr anders zu bewerkstelligen“, erklärte Milles. Letztendlich floss ein hoher sechsstelliger Betrag in die Erweiterung der Dr. Gottschalk Nahrungsergänzungsmittel.

Die Betriebsführung begann im eigenen Rohstofflager. Ein Duft verschiedener Kräuter oder Pflanzen kam den Besuchern entgegen. „Für manche riecht es gut, für manche unangenehm“, sprach die Biologin aus Erfahrung.

Im Anschluss präsentierten zwei Mitarbeiter die Maschinen zum Befüllen der Kapseln. Das Unternehmen produziert Ergänzungsmittel in Form von Pulver, Tabletten und Kapseln. Die große Befüllungsmaschine schafft 90.000 Kapseln in einer Stunde. Kapseln und Pulver werden dafür noch manuell eingefüllt. Anschließend zieht das Gerät die Kapseln ein, befüllt und verschließt sie. Doch vor der Abfüllung müssen die Stoffe zunächst zusammengemischt werden. Ein großer Mischer übernimmt diese verantwortungsvolle Aufgabe. Verantwortungsvoll deshalb, weil die Produkte strikten Auflagen unterliegen.

Mendigs Verbandsgemeindebürgermeister Jörg Lempertz erkundigte sich, wie ein neues Produkt auf den Markt kommt. „Nach der Entwicklung schicke ich es für einen Test zum TÜV Rheinland“, erklärte Milles. Im Anschluss müsse es ebenfalls bei einer zentralen Stelle in Berlin angemeldet werden. Alle Inhaltsstoffe müssen exakt angegeben werden.

Auch für Elisabeth Milles waren diese Vorgänge vor einigen Jahren noch Neuland. Daher ist sie froh über den bestehenden Kontakt zum ehemaligen Geschäftsführer Klaus Gottschalk: „Er ist ein guter Ansprechpartner für uns.“ Besonders neu war für das Unternehmen allerdings der Vertrieb von Ahornsirup. „Wir liefern mittlerweile zum Beispiel nach Ungarn, Portugal oder die Niederlande“, malte Milles den schnellen Erfolg dieses Unternehmenszweigs aus. Der erste Investitionsschritt ist abgeschlossen, das Unternehmen verzeichnet einen moderaten Erfolg. „Hier hat alles genau gepasst“, resümierte Jörg Lempertz mit Blick auf die vergangenen Jahr. Es sei „toll, dass die Vernetzung gelungen ist“. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte auch über das Internet.

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

18°C - 31°C
Montag

17°C - 27°C
Dienstag

17°C - 28°C
Mittwoch

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!