40.000
Aus unserem Archiv

Männerspielplatz: Bauarbeiten am Baggerado auf der Zielgeraden

Nickenich – Die einstigen Schwimmbecken sind mit Sand gefüllt, und die Duschen am Beckenrand werden bald abmontiert: Das ehemalige Freizeitbad Lavamaar wird immer mehr zum Baggerado.

Von unserer Redakteurin Katrin Franzen

Zurzeit wird das Skelett innen neu lackiert: Die Farben Schwarz und Gelb dominieren. Die orangefarbenen Lüftungsrohre sind Vergangenheit. Inhaber Klaus Hackenbruch erzählt beim RZ-Besuch: "Es wird so, wie ich es immer vor meinem geistigen Auge gesehen habe." Um das Flair einer Baustelle zu verstärken, werden auch noch Schilder und weitere Deko angebracht, sagt er. Im Oktober soll Deutschlands erstes Schulungs- und Erlebniszentrum rund um Baumaschinen eröffnen.

Hackenbruch, der das Projekt zusammen mit den beiden anderen Inhabern Ute Rochlus und Karl-Werner Bierbrauer realisiert, freut sich, dass die Arbeiten auf der Zielgeraden sind. Einige Jahre und Nerven hat sie der Traum vom Baggerado gekostet. Seit der Schließung des Spaßbades im April 2010 hat das Trio für die Idee gekämpft. Die Baugenehmigung gab es dann im Februar 2013. Ein Jahr später begannen erste Arbeiten am Außengelände.

Mittlerweile ist vom alten Schwimmbad nur noch die Struktur des Gebäudes erhalten. Hackenbruch schwärmt geradezu vom Ort: "Das ist eine einzigartige Architektur. Wir wollen hier in der Halle auch Veranstaltungen organisieren." Das können Produktpräsentationen von Unternehmen, Kundenveranstaltungen oder Konzerte sein. "Die Kombi aus Übungsgelände und Eventlocation ist optimal", sagt Hackenbruch.

Etwas zu essen wird es im Baggerado auch geben. Die Gespräche mit einem Gastronomen aus der Region laufen bereits. Die Speisekarte soll der Umgebung sprachlich angepasst werden: Hackenbruch denkt an so etwas wie einen Baggerado-Burger. Auch ein Mittagstisch sei denkbar – den die Mitarbeiter umliegender Firmen nutzen könnten.

Doch bis der erste Burger im Baggerado verspeist wird, muss noch einiges rund um die Halle getan werden. Während im Inneren die Lackierarbeiten laufen und die Farben die Baustellenatmosphäre verstärken, wird draußen der 5,5 Meter hohe Lärmschutzwall errichtet. Im Obergeschoss des Gebäudes, wo einst Saunagäste schwitzten, entstehen zwei unterschiedlich große Schulungsräume. Sie sind über eine Empore und Treppen mit der Baggerhalle verbunden. "Das ist das Tolle: Bei uns liegen Theorie und Praxis nah beieinander", erklärt Hackenbruch das Konzept. Der Schwerpunkt des Baggerados wird auf dem Schulungssektor für Firmen liegen: Aus- und Weiterbildung von Maschinenführern. Aber auch zum Spaß sollen Leute hier baggern. Die Baggerado-Inhaber sprechen derzeit mit touristischen Anbietern in der Region, überlegen, wie sie kooperieren können.

Wirtschaft
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Meist gelesen
UMFRAGE
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 27°C
Mittwoch

14°C - 25°C
Donnerstag

15°C - 25°C
Freitag

15°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!