40.000

Rheinland-PfalzFlughafen Hahn: Wie konnte es zum neuen Desaster kommen?

Die Zukunft des Flughafens Hahn wirbelt nach wie vor die Landespolitik auf. Ungeklärt bleibt, wie es geschehen konnte, dass der Verkaufsprozess so schnell an den Rand des Scheiterns geriet. Das Innenministerium verweist auf die Berater von KPMG. Die hoch bezahlten Juristen von KPMG verweisen auf die Grenzen ihres Prüfauftrags. Ist am Ende gar keine eindeutige Quelle für die Turbulenzen am Flughafen Hahn auszumachen?

Hat der Hahn noch eine Zukunft? Diese Frage stellt sich nach dem aktuellen Verkaufsdesaster mehr denn je.Foto: dpa

Von unserem Redakteur Dietmar Brück

Allerdings: Noch immer ist alles zu beheben - ...

Lesezeit für diesen Artikel (585 Wörter): 2 Minuten, 32 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!