40.000

Zum zehnten Mal «Neue Stücke aus Europa»

Mainz/Wiesbaden (dpa/lrs) – Blutrache, Amoklauf, Transsexualität: Ein breites Themenspektrum erwartet die Gäste der zehnten Ausgabe der Theaterbiennale «Neue Stücke aus Europa». Vom 17. bis 27. Juni sollen an den Staatstheatern Mainz und Wiesbaden 25 Stücke zeitgenössischer europäischer Dramatiker gezeigt werden. Viele Autoren seien dank des Festivals berühmt geworden, sagte einer der künstlerischen Leiter, Manfred Beilharz, am Montag in Mainz. Gespielt werden die Stücke in den Originalsprachen, von Albanisch bis Isländisch, aber ins Deutsche übersetzt. Die Veranstalter hoffen noch auf Bundesfördergelder, die gut ein Fünftel des Budgets von rund einer Million Euro ausmachen.

http://dpaq.de/MXze9

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

-6°C - 2°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!