40.000

Zulassung für erste BASF-Genpflanze

Limburgerhof/Brasilia (dpa/lrs) – Die BASF hat erstmals eine Zulassung für den kommerziellen Anbau einer gentechnisch veränderten Pflanze bekommen. Wie der Chemiekonzern am Freitag im pfälzischen Limburgerhof mitteilte, haben die brasilianischen Behörden grünes Licht für den Anbau von genveränderten Sojabohnen gegeben, die widerstandsfähig gegen bestimmte Unkrautbekämpfungsmittel der BASF sind. Die Bohnen hatte die BASF gemeinsam mit dem staatlichen brasilianischen Forschungsinstitut Embrapa entwickelt. Die herbizidtoleranten Sojabohnen sollen den Landwirten den effizienteren Einsatz von Unkrautbekämpfungsmitteln ermöglichen und von der Pflanzsaison 2011/12 an in Brasilien eingeführt werden.

BASF- Gentechnik:

http://dpaq.de/bVlvn

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!