Zöllner entdecken Alligator-Kopf in Postpaket

Mainz/Koblenz (dpa/lrs) – Den Kopf eines Alligators haben Beamte des Zollamtes in Mainz in einem Postpaket aus den USA entdeckt. Da keine Einfuhrgenehmigung für dieses artengeschützte Tier vorgelegen habe, sei die Sendung beschlagnahmt worden, teilte das Hauptzollamt am Freitag in Koblenz mit. Eine Mainzerin hatte den präparierten Reptilien-Kopf als Urlaubssouvenir in Florida gekauft, ihn aber nicht in ihrem Reisegepäck verstauen können. Der Kopf habe eine Länge von etwa einem halben Meter, sagte eine Sprecherin der Behörde auf Nachfrage. Daher ließ ihn sich die Frau per Post nachschicken. Der Empfang des Andenkens bleibt ihr allerdings auch weiter verwehrt, da Alligatoren zu den besonders geschützten Tierarten zählen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net