40.000

WadernWild gewordenes Kalb tobt durch Ortschaft

dpa/lrs

Die Szene erinnert an den Straßenstierkampf im spanischen Pamplona: Ein ausgebüxtes Kalb ist am Pfingstwochenende durch die Innenstadt von Wadern im Saarland getobt und hat die Anwohner in helle Aufregung versetzt. Als es durch die Glasscheibe eines Geschäftes sprang und stark blutete, wurde es noch wilder, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Mit Streifwagen und zu Fuß trieben Polizisten das Tier aus der Stadt. Auf der Flucht vor seinen Verfolgern brach es durch mehrere Stacheldrahtzäune, verletzte sich noch mehr. Für das Jungtier endete der Ausflug tödlich: Kurz bevor es auf eine viel befahrene Landstraße laufen konnte erschossen die Beamten das Kalb.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-1°C - 6°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Samstag

-2°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!