40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

Wie seriös wirken Polizisten mit Tattoos? [Umfrage]

Je individueller Polizisten aussehen, beispielsweise durch Tätowierungen und Piercings, desto weniger kompetent, vertrauenswürdig und respektabel werden sie von Bürgern wahrgenommen. Das ist das Resultat einer umfassenden Studie der rheinland-pfälzischen Polizeihochschule. „Dadurch steigt das individuelle Einsatzrisiko deutlich“, sagte Friedel Durben, der Leiter der Hochschule.

Bunte, sichtbare Tattoos und womöglich noch ein Piercing: Wenn Polizisten so auftreten, nehmen die Menschen sie als weniger seriös wahr. Das belegt jetzt erstmals eine Studie.
Bunte, sichtbare Tattoos und womöglich noch ein Piercing: Wenn Polizisten so auftreten, nehmen die Menschen sie als weniger seriös wahr. Das belegt jetzt erstmals eine Studie.
Foto: dpa

Durben leitete eine Arbeitsgemeinschaft zum Thema und präsentierte die Ergebnisse nun erstmals im Innenausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags. Hintergrund der Analyse waren Urteile zum Umgang mit Tätowierungen im Polizeidienst. „Mir war es ein besonderes Anliegen, hier zu helfen“, sagte Durben, der aus seiner Erfahrung als Hochschulleiter berichtete: „Das größte Problem für unsere jungen Studenten ist die fehlende Orientierung.“

Die Studie, die in Kooperation mit den Universitäten Trier und Koblenz durchgeführt wurde, untersucht den ersten Eindruck, den Polizisten auf Bürger machen. „Das ist entscheidend“, sagte Durben. „Denn Polizisten kommen schnell in solche Situationen und müssen sie direkt lösen.“ Er zog den Vergleich mit Pflegekräften: „Dort ist es etwas anderes. Selbst wenn der erste Eindruck nicht stimmt, bleibt ein langer persönlicher Kontakt.“

Umfrage
Die Polizei und die Tattoos

Sollten Polizisten Tattoos und Piercings tragen dürfen?

Ja, wie jeder andere Bürger/in auch
23%
209 Stimmen
Ja, wenn es dezent ist
19%
173 Stimmen
Nein, jedenfalls nicht sichtbar
51%
466 Stimmen
Ist mir total egal
7%
62 Stimmen

In der Studie zog sich der negative Einfluss der individuellen Merkmale durch alle gesellschaftlichen Gruppen – selbst tätowierte Menschen beurteilten tätowierte Beamte ähnlich negativ. Spannende Nebenerkenntnis: Die Uniform an sich vermittelt den meisten Menschen hohe Autorität und Vertrauenswürdigkeit.

Durben mahnte nun an, diese Erkenntnisse in Ruhe zu diskutieren. „Wir sollten in keinem Fall etwas übers Knie brechen“, sagte er. Denn: Die Unterschiede sind durchaus graduell. Trägt ein Polizist beispielsweise nur ein Tattoo und sonst keine anderen Accessoires, ist der Effekt sehr viel geringer. Man habe diese Ergebnisse jetzt zunächst an die Präsidien weitergegeben, sagt er. Das weitere Vorgehen wird dann beraten. Die Studie ist einmalig. Viele andere Länder, erklärte Durben, „haben sie uns aus den Händen gerissen“.

Carsten Zillmann

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

18°C - 33°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!