40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen wie geplant
  • Aus unserem Archiv

    Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen wie geplant

    Mainz/Leipzig (dpa/lrs) – Die bisher größte Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen kann wie geplant stattfinden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wies am Donnerstag einen Eilantrag des Breitbandanbieters Airdata ab, mit dem das Unternehmen den Beginn der Versteigerung in Mainz am Montag (12. April) verhindern wollte. Airdata nutzt bislang einen Teil der zu versteigernden Frequenzen und will die Verträge dafür noch verlängern. Für die Versteigerung sind nur die Mobilfunkanbieter T- Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 Telefónica zugelassen worden.

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    2°C - 7°C
    Donnerstag

    3°C - 9°C
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    -1°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!