Trier

Verletzte nach Küchenbrand

Bei einem Küchenbrand in einem Wohnhaus in Trier ist am Montag eine Frau leicht verletzt worden. Durch Feuer und Rauch sei an dem Gebäude ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro entstanden, teilte die Polizei mit. Die Verletzte musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Flammen waren in einer Küche im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Eine Bewohnerin bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen, hieß es.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net