Darmstadt

Verhandlungen bei Metallern haben begonnen

Die Verhandlungen über den künftigen Tarifvertrag für rund 400 000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben am Montag in Darmstadt begonnen. Geplant ist die Übernahme des Pilottarifvertrags aus Nordrhein-Westfalen. Er enthält Regelungen zum Joberhalt und eine Lohnsteigerung von 2,7 Prozent im kommenden Jahr. Die IG Metall hat allerdings noch regionale Anpassungen verlangt. Dazu gehörten bessere Qualifizierungsmöglichkeiten für die Beschäftigten und Regelungen zur Übernahme der Auszubildenden. Am Mittag waren sich die Tarifpartner noch nicht einig.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net