40.000

Verdi: Karstadt-Projekt vorerst gescheitert

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Die geplante Übernahme der Kaiserslauterner Karstadt-Filiale durch die Mitarbeiter ist nach Angaben eines Verdi-Sprechers «vorerst gescheitert». Grund sei, dass der Besitzer des Gebäudes dieses nicht vermieten, sondern verkaufen wolle, sagte der Verdi-Sprecher nach einer Betriebsversammlung am Freitag in Kaiserslautern. Der Kaufpreis liege aber über der Summe, die die Belegschaft finanzieren könne. Möglicherweise werde das Gebäude nun an einen Investor verkauft, der große Handelsimmobilien realisiere. Die Belegschaft und ihre Berater arbeiteten nun daran, die Stellen trotzdem zu erhalten. Sie wollten das Kaufhaus ursprünglich nach der für Ende März geplanten Schließung «in Eigenregie» weiterführen.

http://dpaq.de/aquBd
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!