40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Untersuchungsausschuss vernimmt Kafitz

Der Untersuchungsausschuss zur Nürburgring- Affäre vernimmt heute um 13.00 Uhr in Mainz den gerade geschassten Ring-Geschäftsführer Walter Kafitz. Der Zeuge soll helfen, die Vorgeschichte des neuen Freizeitparks an der Rennstrecke in der Eifel zu beleuchten. Kafitz wird vorgeworfen, dass sich die Fertigstellung des Projekts verzögerte und dass es teurer wurde als geplant. Erst am Mittwoch dieser Woche hatte Aufsichtsratschef Ernst Schwanhold die Ablösung des langjährigen Geschäftsführers bekanntgegeben. Nachfolger wird Hans- Jürgen Koch.

Der elfköpfige Untersuchungsausschuss des Landtags soll mögliche Fehler und Verantwortlichkeiten bei den Querelen um das Prestigeprojekt «Nürburgring 2009» der SPD-Landesregierung klären. Die Privatfinanzierung des gut 300 Millionen Euro teuren Freizeitzentrums war spektakulär gescheitert. Die Regierung geriet in den Verdacht, auf Betrüger hereingefallen zu sein. Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) trat zurück, die Staatsanwaltschaft Koblenz begann zu ermitteln.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

9°C - 25°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!