Terror-Übung für Krisenstäbe angelaufen

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa/lrs) – Die bundesweite Übung zum Krisenmanagement bei terroristischen Anschlägen in Deutschland hat am Mittwochmorgen planmäßig begonnen. Beim Start von «LÜKEX 09/10» (Länder übergreifende Krisenmanagement-Übung/Exercise) seien zunächst rund 1000 von insgesamt 3500 Teilnehmern im Einsatz gewesen, sagte der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, in der Übungszentrale in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Viele Rettungskräfte würden erst im Laufe des Tages eingesetzt. Das Szenario des 36-stündigen Testlaufs beinhaltet unter anderem auch Anschläge mit radioaktiven und chemischen Stoffen. Die Übung soll die Krisenstäbe von Bund und Ländern auf die Probe stellen. Auch Hilfsorganisationen, Verbände und Firmen nehmen teil.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net