40.000

Steuerfahnder: Landesweit mit Razzien zu rechnen

Koblenz/Pirmasens (dpa/lrs) – Nach den ersten Hausdurchsuchungen bei mutmaßlichen Steuersündern in Rheinland-Pfalz müssen Verdächtige landesweit mit Aktionen der Fahnder rechnen. «Sukzessive wird das weitergehen», sagte eine Sprecherin der Oberfinanzdirektion (OFD) Koblenz am Freitag. Am Donnerstag hatten die Fahnder bei zwei Verdächtigen im Raum Pirmasens den Anfang gemacht. Die Sprecherin betonte, die Razzien in den Wohnungen der mutmaßlichen Steuersünder seien erfolgreich verlaufen. Die Verdachtsmomente hätten sich bestätigt. «Das heißt für uns: Die Substanz der Daten, die wir auf der CD haben, ist absolut stimmig.»

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 14°C
Freitag

5°C - 11°C
Samstag

-3°C - 11°C
Sonntag

-1°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!