40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » So positioniert sich die AfD
  • Aus unserem Archiv

    So positioniert sich die AfD

    Die Alternative für Deutschland ist in der Sondersitzung für die markigen Worte zuständig. Uwe Junge nimmt spitzzüngig die Landesregierung aufs Korn. Die Verkaufsverhandlungen beschreibt er erst als "türkischen Basar", kommt dann rasch zu einem "Milchmädchengeschäft", es ist die Rede von "zwei schlecht gekleideten Witzfiguren, die als solvente Verkäufer aufgetreten sind". 

    Uwe Junge, AfD
    Uwe Junge, AfD
    Foto: dpa

    Junge ist zwar der Einzige, der mit 600 000 Euro Kosten eine Zahl des viel diskutierten fraglichen Honorars der Beratungsgesellschaft KPMG nennt. Ansonsten sind es aber eher scharf vorgetragene politische Angriffe als Inhalte, die seinen Vortrag bestimmen. Junge fordert unverblümt den Rücktritt von Innenminister Roger Lewentz (SPD), indem er einen verbalen Ausflug ins Militärische unternimmt. "In einem Kommando wäre man seiner Aufgabe enthoben worden."

    Dass er Lewentz einen der von der Jungen Union vor dem Sitzungssaal verteilten Glückskekse auf den Abgeordnetentisch legt mitsamt der Empfehlung, sich einmal eine Pause zu nehmen, sorgt bei der CDU zwar für entspannte Mienen. Applaus möchte die Union ihrem ungeliebten Oppositions-Mitstreiter aber nicht spenden. vb

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 5°C
    Mittwoch

    6°C - 6°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!