Rheinland-Pfalz

Sieben Minuten retten Bamberger

Nach sieben Minuten war alles vorbei. Justizminister Heinz Georg Bamberger blickte um 14.07 Uhr zum ersten Mal von seinem dicken Aktenordner auf, in den er minutenlang gestarrt hatte. Soeben hatte Parlamentspräsident Joachim Mertes (SPD) im Landtag das Scheitern des Misstrauensantrags von CDU und FDP verkündet. Alle 53 sozialdemokratischen Abgeordneten hatten in namentlicher Abstimmung geschlossen für den angeschlagenen Justizminister gestimmt. Die absolute Mehrheit hielt der Oppositionsattacke von CDU und FDP stand. Bamberger bleibt im Amt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net