40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Sie greifen nach der deutschen Weinkrone
  • Aus unserem Archiv

    Sie greifen nach der deutschen Weinkrone

    Rheinland-Pfalz/Offenburg - Der Countdown für die zwölf Bewerberinnen um das Amt der Deutschen Weinkönigin läuft. Die Kandidatinnen im Überblick.

    Die jungen Frauen, allesamt erfahrene Weinköniginnen der deutschen Anbaugebiete, treten am Samstag, 7. September, auf der Bühne der Oberrheinhalle in Offenburg vor die 80-köpfige Fachjury aus Vertretern von Weinwirtschaft, Politik und Medien. Sie entscheidet, wer die sechs Finalistinnen sein werden. Diese werden am Freitag, 13. September, die Chance haben, die deutsche Weinkrone zu erlangen, die zum 65. Mal vergeben wird. Unterstützt werden die Bewerberinnen von vielen Hundert Fans aus den Anbaugebieten, die ihrer Kandidatin die Daumen drücken.

    Normalerweise stehen entsprechend der Zahl der deutschen Anbaugebiete 13 Bewerberinnen im Rampenlicht, doch Franken hat seine Majestät diesmal nicht ins Rennen geschickt. Aber: Allein sechs der zwölf Kandidatinnen kommen aus Rheinland-Pfalz: Ramona Diegel (Rheinhessen), Anna Persch (Mittelrhein), Julia Migend (Ahr), Maria Steffes (Mosel), Nadine Poss (Nahe) und Andrea Römmich (Pfalz). Allesamt sind sie kompetente, charmante und engagierte Weinfachfrauen. Und jede hat Ambitionen, Nachfolgerin der 64. Deutschen Weinkönigin Julia Bertram (Ahr) zu werden. Im größten deutschen Weinbauland hofft die Branche natürlich, dass Bertram ihre Krone an eine Rheinland-Pfälzerin weitergeben kann.

    Doch auf dem Weg dahin muss zunächst einmal die erste Hürde am kommenden Samstag geschafft werden. "In der Vorentscheidung stellen sich die Bewerberinnen den Fachfragen der Expertenjury zu allen Bereichen rund um den Wein. Dabei gilt es, komplexe Sachverhalte kompetent, verständlich und prägnant auf den Punkt zu bringen. Zudem müssen die Fachfrauen ihr Weinwissen auch in englischer Sprache unter Beweis stellen. Denn die Fähigkeit, sich perfekt auf internationalem Parkett bewegen zu können, ist für die Juryentscheidung von zentraler Bedeutung", erläutert die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule.

    Die Deutsche Weinkönigin nimmt nach Auskunft des in Mainz ansässigen DWI in ihrem Amtsjahr rund 200 Termine wahr, die zahlreiche Auslandspräsentationen umfassen. Im Einsatz für die deutschen Winzer und Weine wird die Königin von zwei gewählten Prinzessinnen unterstützt. hoe

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!