Koblenz

Schwelbrand in Krankenhaus – keine Verletzten

Ein Schwelbrand in einem Koblenzer Krankenhaus hat gestern Abend die Feuerwehr mehrere Stunden lang beschäftigt. Etwa 130 Patienten mussten nach Angaben des Klinikums in anderen Stationen untergebracht werden, verletzt wurde jedoch niemand. Das Feuer in einer Dehnungsfuge auf dem Dach des Gebäudes brach gleich zweimal aus. Beim erneuten Alarm flutete die Feuerwehr mehr als drei Stunden lang die Fuge und kratzte Dämmmaterial aus ihr heraus. Wegen der leichten Rauchentwicklung, und um die Löscharbeiten der Feuerwehr nicht zu behindern, wurden die 130 Patienten auf den Stationen der gegenüberliegenden Seite des Flures untergebracht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net