Trier

Schulaufsicht: Missbrauchs-Fall in 80ern

Ein Religionslehrer soll in den 1980er Jahren in einer Schule in Rheinland-Pfalz einen Schüler sexuell missbraucht haben. Dieser Vorwurf sei jetzt aktuell bekanntgeworden, teilte der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Josef Peter Mertes, am Montag in Trier mit. Die Schule liegt im Norden des Landes. Die Schulaufsicht der ADD habe die Kirchenverwaltung, der der Religionslehrer dienstrechtlich untersteht, und die Strafverfolgungsbehörden informiert. Die Schulaufsicht werde in Abstimmung mit allen Beteiligten die weitere Aufklärung der Vorgänge vorantreiben, hieß es. Nähere Auskünfte waren zunächst nicht zu bekommen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net