Schlagabtausch zum Auftakt von Haushaltsdebatte

Saarbrücken (dpa/lrs) – Vor der Verabschiedung des Haushalts für dieses Jahr haben sich Regierung und Opposition im saarländischen Landtag den traditionellen Schlagabtausch geliefert. Ministerpräsident Peter Müller (CDU) und CDU-Fraktionschef Klaus Meiser verteidigten den Etatplan als einzige Möglichkeit angesichts der desolaten Finanzsituation. Der Fraktionschef der Linken, Oskar Lafontaine, warf der schwarz-gelb-grünen Koalition vor, mit Spenden des umstrittenen Unternehmers Hartmut Ostermann «zusammengekauft» worden zu sein. SPD-Fraktionschef Heiko Maas erklärte, der Haushaltsentwurf zeige, dass die Regierung «abgetaucht» sei.