40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Schiersteiner Brücke: Signale für sechsspurigen Ausbau
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Schiersteiner Brücke: Signale für sechsspurigen Ausbau

    In Mainz zeichnet sich weiter die Tendenz ab, dass die gesperrte Schiersteiner Brücke entgegen der ursprünglichen Pläne im Land doch sechsspurig ausgebaut wird. Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) rechnet damit - und mit Klagen deshalb. Die CDU fordert diese Lösung.

    Gesperrte Schiersteiner Brücke
    Die gesperrte Schiersteiner Brücke.
    Foto: Boris Roessler/Archiv - dpa

    Im Streit um die gesperrte Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden fordert die CDU den sofortigen Einstieg in eine sechsspurige Planung auf rheinland-pfälzischer Seite. Auch nach dem Bau der neuen Autobahnbrücke 2019 solle der Verkehr von sechs Spuren plus zwei Standstreifen am Mainzer Ufer auf die alte vierspurige Vorlandbrücke ohne zwei Standstreifen geführt werden, sagte der rheinland-pfälzische CDU-Landtagsabgeordnete Gerd Schreiner. Ab diesem Nadelöhr drohe dann wohl weiter ein Tempolimit von 60 Kilometern pro Stunde - und möglicherweise sogar von 40 für Lastwagen. Unsere Karte zeigt die aktuelle Verkehrslage im Bereich der Schiersteiner Brücke:

    Verkehrslage

    • Fließend
    • Stockend

    Schreiner ergänzte bei einem „Mobilitätsforum Rheinland-Pfalz“ der CDU-Fraktion im Landtag, damit gäbe es auf der A643 auf Dauer Staus - obwohl die Pläne für eine sechsspurige Anbindung auch auf rheinland-pfälzischer Seite längst in der Schublade lägen. Die Grünen in der Landesregierung hatten jedoch eine Vier-plus-zwei-Lösung vorangetrieben, um ein Naturschutzgebiet bei Mainz zu schonen. Dabei sollen die beiden Standstreifen bei viel Verkehr freigegeben werden. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) hatte ebenfalls erklärt, ein Ausbau mit einer sogenannten 4+2-Lösung reiche aus, um die Belastungen in den Verkehrsspitzenzeiten zu bewältigen.

    Er bekommt jedoch regelmäßig Kontra von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), der den sechsspurigen Ausbau für notwendig hält. Und Lewentz (SPD) glaubt auch nicht mehr an ein Umdenken in Berlin: Er rechne auch trotz ursprünglich anderer Pläne mit einem sechsspurigen Ausbau, sagte er am Montag. «Ob das zu Klagen führt, die sehr wahrscheinlich sind, wird man abwarten», sagte Lewentz. Auch SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer fürchtet jahrelange Klagen, sieht aber keine Alternative zur Vorgabe des Bundes.  

    Grünen-Fraktionschef Daniel Köbler erklärte am Montag: "Damit werden jahrelange Klageverfahren in Kauf genommen.“ Er befürchtet eine Bauverzögerung und Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe. Während sich Hessen für durchgehend sechs Spuren ausgesprochen hat, wollte Rheinland-Pfalz die Fahrbahn der vorgelagerten Brücke aus Naturschutzgründen teils auf vier Spuren plus Standstreifen bei Bedarf beschränken. Seit fast zwei Wochen ist die vielbefahrene Rheinbrücke gesperrt. Auf der Verlängerung auf Mainzer Seite hatte sich die Fahrbahn gesenkt, nachdem bei Bauarbeiten ein Lager aus einem Pfeiler herausgebrochen war. 

    Pendler nach Mainz atmen auf: Schiersteiner Brücke ab 20. November offenVerkehr rollt ab 20. November über neue Schiersteiner BrückeNadelöhr bleibt Pendlern erhalten: Schiersteiner Brücke erst im Spätsommer 2017 fertigSchiersteiner Brücke: 2000 Tonnen Stahl schippern übern RheinEs geht voran: 120 Meter langes Bauteil an Schiersteiner Brücke eingepasst [Fotostrecke]weitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!