40.000

Saar-Wirtschaft erlebte 2009 stärksten Einbruch

Saarbrücken (dpa/lrs) – Die Saar-Wirtschaft hat im Krisenjahr 2009 den stärksten Einbruch in der Geschichte des Bundeslandes erlebt. Das Bruttoinlandsprodukt – die Summe aller produzierten Waren und Dienstleistungen – sank nominal um 7,1 Prozent auf 28,9 Milliarden Euro, wie das Statistische Amt am Dienstag in Saarbrücken mitteilte. Preisbereinigt (real) betrug das Minus 7,9 Prozent. Damit verlief die Saar-Konjunktur wesentlich ungünstiger als in Gesamtdeutschland, wo der Abschwung auf nominal minus 3,5 Prozent und real auf minus 5,0 Prozent beziffert wurde. Das Saarland war wegen seines überdurchschnittlichen Industrieanteils besonders von der Krise betroffen.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!