Saarland und Luxemburg kooperieren in Sozialfragen

Saarbrücken (dpa/lrs) – Luxemburg und das Saarland wollen in der Sozialpolitik verstärkt kooperieren. Am Donnerstag vereinbarten die saarländische Sozialministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und die luxemburgische Integrationsministerin Marie-Josée Jacobs, vor allem den Erfahrungsaustausch in der Senioren- und Behindertenhilfe fortzuführen. Trotz der Unterschiedlichkeit der Länder biete die Zusammenarbeit die Chance, voneinander zu lernen, sagte Kramp- Karrenbauer nach Mitteilung ihres Ministeriums in Saarbrücken. Ein Schwerpunkt des Gesprächs sei die Arbeit der Landesbehindertenbeiräte zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen. Auch um barrierefreien Tourismus, für den Luxemburg und das Saarland eine zweisprachige Broschüre herausgegeben haben, sei es gegangen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net