Saar-Arbeitsmarkt weiter in der Krise

Saarbrücken (dpa/lrs) – Der saarländische Arbeitsmarkt steckt weiter in der Krise. Im Schlussquartal von 2009 ging die Zahl der Erwerbstätigen im Vergleich zum Vorjahresquartal um mehr als 4800 Menschen (0,9 Prozent) zurück, teilte das Statistische Amt des Saarlandes am Freitag in Saarbrücken mit. Im dritten Quartal 2009 hatte das Minus bei einem Prozent gelegen. Zwar habe sich damit die Abwärtsentwicklung auf dem Arbeitsmarkt nicht weiter beschleunigt. Dennoch sei das Saarland weiterhin vergleichsweise stark von der Wirtschaftskrise betroffen, hieß es. Besonders hart traf es das produzierende Gewerbe mit einem Arbeitsplätze-Rückgang um 5,6 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net