40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » RZ-KOMMENTAR: Rheinland-Pfälzer sollten keine Angst vor dem Alter haben
  • Aus unserem Archiv

    RZ-KOMMENTAR: Rheinland-Pfälzer sollten keine Angst vor dem Alter haben

    Kennen Sie jemanden, der fragt: „Wann kann ich endlich ins Altersheim?“ – Mit dieser Frage versucht die rheinland-pfälzische SPD, eine breite Diskussion im Land anzustoßen. Die Antwort liefern die Genossen auch gleich mit: „Sie kennen niemanden? Wir auch nicht!“

    Dietmar Brück zu guten Umfragewerten für die CDU. 
    Dietmar Brück zu guten Umfragewerten für die CDU. 

    Kennen Sie jemanden, der fragt: „Wann kann ich endlich ins Altersheim?“ – Mit dieser Frage versucht die rheinland-pfälzische SPD, eine breite Diskussion im Land anzustoßen. Die Antwort liefern die Genossen auch gleich mit: „Sie kennen niemanden? Wir auch nicht!“ Im Prinzip ist damit bereits vieles gesagt. Niemand, der noch halbwegs fit und vital ist, möchte in ein Altersheim. Allenfalls noch in eine luxuriöse Seniorenresidenz, die beste Betreuung und ein individuelles Wohnambiente bietet. Aber in ein klassisches Altenpflegeheim, in dem die Bewohner nur noch von Mahlzeit zu Mahlzeit leben? In dem allein die verblichenen Familienfotos auf dem Nachttisch davon erzählen, dass diese Menschen einmal gebraucht und geliebt wurden? In dem das Taschengeld nicht einmal mehr dafür reicht, seinem Enkelkind 50 Euro zu schenken – als Anreiz dafür, bis zum nächsten Besuch nicht allzu viel Zeit verstreichen zu lassen?

    Natürlich: Es gibt Altenheime, die toll geführt sind. Es gibt Pflegerinnen und Pfleger, die ihrem Beruf mit Hingabe nachgehen. Klischees haben die Eigenschaft, dass sie der Wirklichkeit nie ganz gerecht werden. Und doch bedrückt der Gedanke viele Menschen, irgendwann in einem Altenheim leben zu müssen: herausgerissen aus der vertrauten Umgebung, isoliert vom Rest der Familie, nur noch mit kleinstem Radius ausgestattet. Viele Menschen fürchten Einsamkeit im Alter genauso sehr wie Krankheit. Gerade Pflegefällen kann das Schicksal drohen, dass sie der soziale Tod noch vor dem biologischen ereilt.

    Von daher ist es richtig, dass die rheinland-pfälzische SPD und in der Folge Rot-Grün das „Altern in Würde“ zum Großthema macht. Ein Thema, das übrigens auch die CDU-Opposition auf der Agenda hat, wenn auch nicht ganz so zugespitzt. Letztlich ist die Aufgabe ohnehin so groß, dass alle Parteien dafür benötigt werden.

    Rheinland-Pfalz braucht so etwas wie eine soziale Konversion, die aus verödenden Ortskernen blühende Wohnprojekte für Senioren macht. Und es ist ein Wandel in den Köpfen nötig: Finanziell nicht auf Rosen gebettet, wird das Land kreative Lösungen finden müssen. Dazu können Alters-Wohngemeinschaften gehören, aber auch Generationenmodelle, in denen junge Alte für Hochbetagte sorgen und sich damit selbst das Recht auf eine individuelle Betreuung erwerben. Ein gutes Leben im Alter können Staat und Bürger nur gemeinsam erreichen.

    Rheinland-Pfalz wird sich ein Stück neu erfinden müssen. Dazu ist eine breite Debatte auf allen Ebenen nötig. Das große Ziel lässt sich einfach zusammenfassen: Wer in Rheinland-Pfalz alt wird, sollte darauf vertrauen können, dass ihm jemand die Hand reicht, wenn er sich selbst nicht mehr helfen kann.

    Mail an den Autor: dietmar.brueck@rhein-zeitung.net

     

    SPD-Fraktion will Senioren-WGs statt neue AltenheimeLandes-SPD: Keine neuen AltenheimeRZ-Archiv: Runder Tisch zu Wohnformen in Neuwied gegründetRZ-Archiv: Unternehmer entdecken neue Wohnformen in Neuwied
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!